Vom Nörgeln und der Nörgelei.

Nörgel-Blog

Die Sache mit der Umweltplakette…

Vorab muss ich anmerken, dass ich eigentlich gar nicht recht weiß, ob das Ding eigentlich Umweltplakette oder Feinstaubplakette heißt. Ich meine jedenfalls diesen meist grünen und unverwüstlichen Aufkleber, den wir Deutschen auf die Innenseite der Frontscheibe unseres heiligen Autos kleben müssen.

Wer diese Plakette einmal in seinem Leben abmachen musste, wird vermutlich berichten können, dass es einfacher gewesen wäre, gleich die gesamte Frontscheibe seines Flitzers auszuwechseln…

Marmor, Stein und Eisen bricht? Aber nicht die Umweltplakette! Oder doch? Einmal rangeklebt und dem wechselhaftem Wetter unserer Bundesrepublik ausgesetzt, lässt sich der Zwangsaufkleber nur schwerstens mit viel Schweiß, Tränen, Frust und schwerem Gerät entfernen. Es krümelt, klebt und kostet oft viel Zeit und Nerven. Genug genörgelt, jetzt folgt Konstruktives:

Wie bekomme ich die Umweltplakette an meiner Frontscheibe ab?

Die rote, gelbe oder grüne Umweltplakette können nicht einfach abgezogen werden, also ist guter Rat zunächst teuer. Ziel ist es, die Plakette ohne Rückstände des Klebers mit einfachen Mitteln in einer gewissen Zeit zu entfernen. Die Aufkleber sind absichtlich so konstruiert, dass sie schwer zu entfernen sind, damit kein Missbrauch betrieben werden kann. Grundsätzlich gibt es verschiedene mehr oder wenige gute Methoden, die folgende kann jedoch mit einfachen Mitteln ausgeführt werden und verspricht einen guten Erfolg.

Es werden ein Mikrofasertuch, Glasreiniger und ein Ceranfeldschaber (hier kaufen*) benötigt. Den Bereich unterhalb der Plakette sollte man zu Beginn mit etwas Küchenpapier auslegen, damit dieser nicht verschmutzt wird. Im Anschluss die Plakette mit dem Glasreiniger einsprühen und diesen ein paar Minuten einwirken lassen. Im Anschluss kann die Plakette mittels Schaber langsam und behutsam vom Rand aus entfernt werden, sodass nur noch ein paar Kleberreste auf der Scheibe vorhanden sind. Der verbliebene Kleber kann mit dem Glasreiniger und dem Mikrofasertuch restlos entfernt werden.

Manche Autobesitzer haben Angst, dass sie das Glas der Frontscheibe mit dem Schaber zerkratzen könnten. In diesem Fall kann ein Föhn verwendet werden, um die Plakette und den darunter befindlichen Klebstoff zu erhitzen. Anschließend kann die Plakette von der Scheibe gelöst werden. Diese Methode funktioniert allerdings nicht immer, deshalb ist die Methode mit Schaber und Glasreiniger die bessere.

Schreibe eine Antwort